Füchse – unterirdisch – fotogen

Zwischen dem Museum Industriekultur Osnabrück und der Fotografischen Gesellschaft Osnabrück von 1912 e.V. wurde verabredet, dass Mitglieder der Fotografischen Gesellschaft im Haseschachtgebäude des Museums Bilder zu ausgewählten Themen präsentieren können.
Diese Möglichkeit nutzten bisher Karl-Eckart Niesner und Dr. Klaus-Dieter Bergmann zur öffentlichen Vorstellung von Fotos aus ihrem Schaffen.
Ab Sonntag, dem 15.03.2015, zeigen Heinz-Günther Benecke, Uwe Erfeling-Osterfeld und Heinz Hesse an dieser Stelle Arbeiten, die auf dem Museumsgelände in unterirdischen teilweise begehbaren Rauchgaskanälen – den Füchsen – der früheren Steinkohlenzeche entstanden. Die Füchse leiteten die Rauchgase aus der Kesselanlage in den Industrieschornstein. Durch die Hitze der Rauchgase und deren Aggressivität bildeten sich auf den Oberflächen der Kanäle interessante Muster und Strukturen.