Mitglieder-Galerie von Horst Bertling

Hallo, ich freue mich, dass Sie sich für meine Bilder interessieren. In dieser Mitgliedergalerie zeige ich, wie ich die Welt durch den Sucher meiner Kamera sehe. Ich bin sehr experimentierfreudig beim Fotografieren und probiere die verschiedensten Genres der Fotografie aus. Lieblingsthemen sind unter anderem Landschafts- und Naturfotografie. Daneben  lege ich großen Wert auf eine entsprechende Bildbearbeitung die das betont was mir wichtig ist. Da ich gerne unterwegs bin und Neues erkunde, ist meine Kamera dabei ein zuverlässiger Begleiter und hält fest, was mich beeindruckt und erfreut. 

Weitere Bilder und Informationen finden Sie auch auf meiner eigenen Webseite: “mit eigenen Augen”
 

Ilse / Nationalpark Harz

Anfang Juli dieses Jahres habe ich eine längere Wanderung durch den Nationalpark Harz unternommen. Auf meinem Weg bin ich auch durch das Ilsetal gekommen. Namensgeber des Tals ist der kleine Fluss Ilse, der, vom Brocken kommend, dieses Tal durchfließt. Mit dieser kleinen Galerie möchte ich meine fotografischen Eindrücke des wild belassenen Flusses Ilse vorstellen. Für alle, die sich für diese Art von fotografischen Motiven interessieren, empfehle ich als Startpunkt der Wanderung den Parkplatz neben dem Nationalparkhaus in Ilsenburg. Außerdem ist es sinnvoll, ein Stativ und einen Fernauslöser mitzunehmen. Die Lichtbedingungen, gerade bei bedecktem Himmel, machen dies unter Umständen nötig. Man kann auf der breiten Talstraße an der Ilse entlanggehen. Ich bin allerdings den auf der gegenüberliegenden Flussseite liegenden Heinrich-Heine-Weg entlang gewandert. Bis zur roten Brücke finden sich zahlreiche interessante Fotomotive.

<32° Fahrenheit
Mein Anfang 2020 begonnenes Fotoprojekt „<32° Fahrenheit“ zeigt Bilder von eingefrorenen Blumen und anderen Pflanzenteilen. Die eingefrorenen, vorher arrangierten Objekte werden während des Auftauvorgangs fotografiert.

Das Auftauen wird teilweise mit warmem Wasser beschleunigt. Die auftretenden Veränderungen durch Risse, Verfärbungen, Verzerrungen und eingeschlossene Luftblasen sind nicht vorhersehbar und geben den Bildern einen besonderen Reiz. Durch digitale Nachbearbeitung der Bilder werden diese Effekte in dem Maße, wie es meinen Vorstellungen entspricht, betont.

Für mich ist der unwirkliche Gegensatz von blühendem Leben der Objekte und dem Stillstand, den diese im Eis ausgesetzt sind, interessant. Teilweise entstehen dabei sehr abstrakte Bilder, die kaum noch die eingefroren Pflanzen als solche zu erkennen lassen. Die Bilder haben zudem einen ästhetischen Wert, der mir ebenfalls wichtig ist.

Es lässt sich eine Analogie zum fotografischen Vorgang an sich feststellen. So wie die Kamera zeitliche Abschnitte der Realität festhält, sozusagen einfriert, werden hier ebenfalls Objekte aus ihrem Kontext herausgenommen und durch das Einfrieren konserviert.

Auf meiner Webseite “mit eigenen Augen” und auf der Fotoplattform Behance werden in zeitlich loser Folge weitere Bilder aus diesem Projekt veröffentlicht.

Vogelpark in der Lüneburger Heide

Zum wiederholten Male habe ich den Weltvogelpark Walsrode in der Lüneburger Heide besucht. Hier kann man über 4000 Vögel aus 650 Arten aus aller Welt hautnah erleben. Das alles findet man in einer 24 Hektar großen Garten- und Kulturlandschaft. Die faszinierende Artenvielfalt der Vogelwelt bietet viele interessante fotografische Motive. In meiner kleinen Galerie zeige ich eine kleine Auswahl meiner Bilder, die ich in den letzten zwei Jahren aufgenommen habe.

 

Graffiti aus einem anderen Blickwinkel
Bei dieser Fotoserie habe ich meine Aufmerksamkeit auf die starken Farb- und Formenkontraste der Graffiti und die Strukturen der Oberflächen, auf denen sie aufgebracht sind, gerichtet.

Laut und staubig
Diese Bilder sind beim diesjährigen Grasbahnrennen in Nahne /Osnabrück entstanden. Auch hier kam meine bewährte Kombination Canon7D und 600 mm Teleobjektiv zum Einsatz.

Wildpferde und Auerochsen
Für dieser Bilder habe ich das Gebiet der Emsaue bei Telgte besucht. Mit meiner 7D und einem 600 mm Tele bin ich in dem weitläufigen Gelände auf Fotopirsch gegangen.

my Norway
Die Bilder dieser Galerie sind auf einer Norwegenreise entstanden. Um meine Fähigkeiten in der Bildbearbeitung zu erproben, habe ich vor kurzem die Bilder neu bearbeitet. Das Ergebnis gefällt mir gut, Ihnen vielleicht auch.

Jazz Trio
Diese Fotoserie entstand Anfang 2017 in der Fattoria Musica in der Nähe von Osnabrück/Belm. Anläßlich von Tonaufnahmen des Jazz-Musikers Michael Kotzian ergab sich die Möglichkeit die beteiligten Musiker zu porträtieren. Neben Michael Kotzian (Klavier) spielten Arjen van El (Bariton- und Tenorsaxophon) und Konstantin Wienstroer (Kontrabass). Ich habe durchgängig mit der Festbrennweite von Canon EF 1.4/50 USM gearbeitet. Zusätzlich habe noch 2 Blitzgeräte bei den Aufnahmen benutzt. Platz-und Lichtverhältnisse machten dies nötig.

Aufrufe dieser Galerieseite : 930 (seit 10/12/16)
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.