Mitgliedergalerie von Rita v. Schlippe

Meine Lust am Fotografieren begann vor ca. 4 Jahren, als ich mir die Canon 70d zulegte und mit einem Objektiv ausstattete dem Canon EFS 18-135 mm, mit dem ich sehr schnell wählen konnte und kann, wie nah oder weit ich ein Motiv heran zoomen möchte. Auch das Fotografieren mit einem Macro 60mm brachte neue interessante Erfahrungen. Mehrere Fotokurse haben mir die Welt der Fotografie und das Bearbeiten meiner Fotos mit Lightroom näher gebracht.

 

 

Galerie: Venedig
Die folgende Fotoserie ist vor einer Woche entstanden und zeigt ein kleines Spektrum meiner Fotoaktivität. Lichtstimmungen, Architektur, Atmosphären zu erfassen, Spass am Ausprobieren sind meine Art die Welt in Fotos dar zu stellen. Dabei ist mir meine Freiheit und die Freiheit der Kamera wichtig, Langzeitbelichtungen probiere ich immer wieder aus, aber Freude empfinde ich, wenn ich spontan den Moment erfassen kann, wenn ich jederzeit die Freiheit habe mich zu drehen, zu bücken, auf den Auslöser zu drücken.

Ich wünsche den Betrachtern meiner Fotoserie von Venedig viel Spass. Es sind Aufnahmen vom Anflug auf die Lagunenstadt, Dem Sonnenaufgang am menschenleeren Markusplatz, der Academiabrücke, von Spaziergängen durch Dorsoduro, Cannaregio und Giudecca. Ein Ausflug mit dem Boot zur Friedhofsinsel Cimintero di San Michele und der bunten Insel Burano im starken Nebel bieten Einblick in eine vom Nebel veränderte Welt und immer zwischendurch ist die Hauptader Venedigs der Canale Grande in der Wintersonne ein unwiderstehliches Motiv für mich gewesen.

Aufrufe dieser Galerieseite : 76 (seit 06/11/16)

5 Gedanken zu “Mitgliedergalerie von Rita v. Schlippe

  1. Burghard Krause

    Liebe Rita,
    wunderschöne, sehr stimmungsvolle Aufnahmen – mit dem besonderen Blick für das fotografisch interessante Detail und die Farbkomposition! Macht Lust auf mehr….
    LG Burghard (Nikonianer)

  2. Andreas Schnellen

    Hallo Rita,
    ich war schon in Venedig. Einmal bei 30 Grad und dann bei Regen. Der Besuch im Regen war aber nur eine Durchreise. Im Sommer wird man nur geschoben und die Kanäle stinken. Daher habe ich keine so guten Erinnerungen. Deine Bilder versetzen den Betrachter in eine angenehme Stimmung. Da bekommt man Lust, doch noch mal dort hinzufahren.
    Gruß
    Andreas Schnellen

    1. Rita v. Schlippe

      Hallo Andreas,
      es lohnt sich, im Januar nach Venedig zu fliegen,… kaum Touristen, entspannte Bewohner und gut riechende Kanäle… bevor im Februar die Karnevalisten der Ruhe ein Ende bereiten… und natürlich ist das Winterlicht ganz besonders, wenn man Glück hat…. LG Rita

  3. Lothar Groene

    Hallo Rita,

    ich war noch nie in Venedig, kenne aber natürlich Bilder der Fotoikonen.
    An den Bildern deiner Galerie hat mich der Blick auf das Venedig hinter den Kulissen beeindruckt, mit deiner besonderen Empfindsamkeit für das Detail, für Strukturen, Spiel der Farben, Lichtstimmungen und die kalte, nebelige Atmosphäre eines Wintertages.
    Auch die Geschichten, die in einigen Bildern versteckt sind (z.B. 114, 119, 125, 147), haben mich festgehalten.
    Deine Bilder machen Lust auf Venedig im Winter!

    Beste Grüße
    Lothar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.